Zinseszins-Effekt – Viele haben den Begriff schon einmal gehört und vielleicht auch in der Schule als Thema gehabt. Schon Albert Einstein hat ihn als 8. Weltwunder und als „die größte Erfindung des menschlichen Geistes“ bezeichnet. Doch was ist dran am Zinseszinseffekt? Warum ist er eine solch große Erfindung?

 

Wie funktioniert der Zinseszins-Effekt?

 

Einmal angenommen du hast 10.000 €, die du einmalig anlegst. Diese würdest du in der freien Marktwirtschaft mit 5% Rendite investieren. Dann hättest du ein Jahr später aufgrund der Zinsen 10.050 € an Kapital. Das Jahr darauf bekommst du wiederum 5% Zinsen, aber nun eben auf die 10.050 €. Somit hättest du 10.055,25 € nach 2 Jahren. Dieser Effekt wirkt sich anfangs nicht so stark aus – rein vom Betrag. Je länger wir unser Geld aber anlegen, desto exponentieller steigt es an.

Machen wir hier einen Vergleich, damit es nachvollziehbarer wird. Wie viel Kapital hätten wir nach 10 Jahre und wie viel hätten wir nach 40 Jahren?

Zinseszins Effekt
Nach 10 Jahren

Wir hätten 6.288,95 € mehr in der Tasche. Nun wäre die logische Schlussfolgerung, dass wir in 40 Jahren somit das vierfache hätten, wie nach 10 Jahren, oder?

Schauen wir uns das ganze einmal an, nach 40 Jahren.

Zineszins-Effekt
Nach 40 Jahren

Nach 40 Jahren hätten wir satte 70.399,89 € an Kapital und somit einen Gewinn von 60.399,89 €.

Kaum zu glauben oder? 

Aber es wird noch faszinierender. Nehmen wir einmal an, wir würden 200 € jeden Monat investieren. Wir hätten also nicht nur einen Zinseszinseffekt pro Jahr, sondern sogar einen Zinseszinseffekt JEDEN Monat.

Zinseszins-Effekt
Nach 40 Jahren mit 200€ Sparrate

Und nun betrachten wir nicht nur die lange Laufzeit, sondern investieren in ein wissenschaftlich fundiertes Weltportfolio. Die Weltwirtschaft hat bei einem Anlagehorizont von über 40 Jahren im Durchschnitt 7,2% Rendite erwirtschaftet. Was hätte das für unsere Anlage bedeutet?

Zinseszins-Effekt
Nach 40 Jahren mit 200€ Sparrate & 7,2% Rendite

Fazit zum Zinseszins

 

Der Zinseszinseffekt ist kaum greifbar, weil ein exponentielles Wachstum kaum einzuschätzen ist. Dies ist aber auch ein schönes Beispiel dafür, dass Vermögen der Multiplikator aus Zeit x Geld ist. Je länger wir also anlegen, desto besser ist es für uns. Daher sollte jeder, so früh wie möglich damit beginnen, um sich dann ein entspanntes Leben ermöglichen zu können.

Falls du diese Berechnungen nachvollziehen möchtest, kannst du das hier.

Du möchtest für dich selbst investieren und von zwei innovativen Konzepten profitieren?

Sichere dir dein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch mit unserem Team.